ASJ-Vorstansklausur Stettin

ASJ Berlin traf sich zur Landesvorstandsklausur

Stettiner Philharmonie
 

Motiviert hat sich der Landesvorstand der ASJ Berlin zur Vertiefung und Planung der Vorstandsarbeit auf den Weg zur Klausurtagung nach Stettin (Polen) gemacht. Nach einer leckeren Stärkung hat uns Martin, unser polnischer Stadtführer, in die Geheimnisse der alten Hansestadt eingeweiht. Highlights waren unter anderem verschiedene politische Bauten, die Philharmonie und die beeindruckende Kathedrale, in der sich ganz versteckt weit oben neben der Orgel in einer Säule das Herz von Carl Loewe, einem deutschen Komponisten, befindet. Mit diesen kulturellen Eindrücken sind die Mitglieder des Landesvorstandes in die inhaltliche Arbeit gestartet. Nachdem unser Landesvorsitzender, Christian Oestmann, die Strategieklausur eröffnet hat, haben wir mit der Analyse der aktuellen politischen Themenfelder begonnen. Im Anschluss haben wir in zwei Arbeitsgruppen aus der intensiven Diskussion über die Impulsreferate von Christian Oestmann über „Der Rechtsstaat in Bedrängnis“ und von Dr. Herbert Trimbach über „Innere Sicherheit?“ Positionspapiere erarbeitet. Die angeregte Diskussion wurde am nächsten Morgen fortgeführt – auch im Austausch mit der jeweils anderen Gruppe. Nach einem stärkenden Mittagessen mit typisch polnischen Spezialitäten und einer kurzen Abschlussrunde haben wir am Sonntagnachmittag mit vielen Ideen für kommende Veranstaltungen sowie einem interessanten Positionspapier wieder den Heimweg angetreten und erwarten mit Vorfreude die Umsetzung.

 

 

 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.