Ak Europarecht

Der Ak Europarecht der ASJ Berlin

Der AK Europarecht ist ein rechtspolitisches Diskussionsforum der ASJ Berlin für den Bereich des Europarechts.

Ausgangspunkt für die Gründung des AK Europarecht waren und sind die politischen Debatten um die Europäische Union und die wachsende Bedeutung des europäischen Rechts. Einerseits wird die Welt immer vernetzter. Andererseits beobachten wir eine Tendenz der Renationalisierung, die mit dem Brexit ihren vorläufigen Höhepunkt erreicht hat. Eine europäische oder internationale Perspektive ermöglicht es, diese Zusammenhänge besser zu verstehen.

Wir sind davon überzeugt, dass ein friedliches und soziales Zusammenleben nur in einem langfristig geeinten Europa möglich ist. Dennoch wollen wir die Entwicklungen des Europarechts und der Europäischen Union in unserem Arbeitskreis kontrovers diskutieren. Mit Veranstaltungen, Positionspapieren oder Anträgen wollen wir aus einer rechtspolitischen Perspektive zur politischen Willensbildung beitragen.

Zudem wollen wir uns als ASJ mit anderen Fachausschüssen und Arbeitskreisen vernetzen und austauschen.

Wer gerne in unserem Arbeitskreis mitarbeiten möchte oder uns einmal kennenlernen will, der sei dazu herzlich eingeladen. Wir treffen uns einmal pro Monat. Senden Sie uns eine E-Mail an asj@spd.berlin.de.

 

Leiter des Arbeitskreises ist Henrik Grawe.

 

Bisherige Themen, Veranstaltungen und Papiere:

  • "Die auswärtige Gewalt im Gefüge der Europäischen Union"
    • Diskussion der erfolglosen Eilanträge zu CETA vor dem BVerfG
    • Verfahrensrechtliche Fragen von Handelsabkommen der Europäischen Union

 

 

 

Leider kein Ergebnis