Podiumsdiskussion zu Studium und Examen

27.11.2018

Sind das juristische Studium und das Examen noch zeitgemäß?

27.11.2018, 16:00 - 19:00
Veranstalter: ASJ Berlin

Viele Studierende der Rechtswissenschaft stehen unter einem hohen Leistungsdruck, nach mehreren Studienjahren das erste juristische Staatsexamen erfolgreich zu bestehen. Sie pauken wie verrückt und bringen ihr Geld zum Repetitor aus Angst vor dem Examen. Die bisherigen Studienleistungen spielen dabei kaum eine Rolle. Trotz verschiedener kleinerer Reformen beim Staatsexamen hat sich an diesem Grundsystem seit Jahrzehnten nichts geändert.

Sind Studium und Staatsexamen gut aufeinander abgestimmt? Warum können staatliche Prüfungsleistungen nicht abgeschichtet erbracht werden? Welche Bedeutung hat die Schwerpunktbereichsprüfung? Welche Bedeutung haben die Internationalisierung und die Digitalisierung für die juristische Ausbildung? Sollten Grundlagenfächer und die Auseinandersetzung mit dem NS-Unrecht eine größere Rolle spielen? Was sind die Erwartungen der Praxis an Juristinnen und Juristen? Darüber wollen wir gemeinsam diskutieren. Studierende und Gäste sind herzlich willkommen. 

Einladung (PDF-Dokument, 221 KB)

Freie Universität Berlin, FB Rechtswissenschaft, HS II
Van't-Hoff-Straße 8
14195 Berlin
 

Leider kein Ergebnis

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.